Anmelden Registrieren

Login to your account

Username
Password *
Remember Me

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name
Username
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *

Rieser Nachrichten, 30. März 2013

Nördlingen „Alles neu macht der Mai.“ Diese zum Sinnspruch gewordene Zeile aus dem Gedicht von Hermann Adam von Kamp kann getrost auch auf unseren diesjährigen Maibaumwettbewerb angewandt werden. Zum 40. Mal findet er statt, in Zusammenarbeit von Rieser Nachrichten und Ankerbräu Nördlingen und zu diesem Jubiläum hat sich nämlich einiges geändert. Bei einer Infoveranstaltung für die potenziellen Teilnehmer sind die Neuigkeiten gut angekommen.


In drei Klassen eingeteilt

Erstmals werden die Maibäume in drei Klassen bewertet, wobei jeder Baum nur in jeweils einer Klasse angemeldet werden kann:

Die Profi-Klasse: Hier bewerten die Teilnehmer sich gegenseitig. Jeder stellt Jurymitglieder (mindestens eins), die am 1. Mai dann die jeweils anderen Bäume begutachten. Jeder Ort, jeder Verein kann in dieser Klasse teilnehmen. Es wird zwischen Fichten und Birken unterschieden. Auch Vorjahressieger können dabei sein. Am 1. Mai zwischen 10 und 17 Uhr findet dann die Bewertung statt. Der Bewertungsbogen wird vor Ort quittiert. Dafür gibt es eigene Stempelkarten. Die werden am nächsten Infoabend verteilt. Der findet am 17. April um 19 Uhr im „Fuchs“ in Nördlingen statt. Gewonnen hat dann der Maibaum mit dem höchsten Durchschnittswert. Anmeldeschluss für die Profiklasse ist der 12. April.

Die Vereins-Klasse: Hier wird heuer zum ersten Mal auf eine Jury verzichtet. Die teilnehmenden Bäume werden ausschließlich Online bewertet, also via Internet. Jeder Ort und jeder Verein können in dieser Klasse teilnehmen. Es wird zwischen Birken und Fichten unterschieden. Ein Bild des zu bewertenden Baumes soll am 1. Mai bis spätestens 23.59 Uhr an die Rieser Nachrichten gesandt werden, per E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gemacht werden muss in dieser Mail auch, ob der Baum in der Vereins- oder der Privat-Klasse antreten soll. Wichtig ist die Angabe von Verein und der Kontaktperson mit Anschrift und E-Mail. Die Online-Bewertung beginnt dann am 2. Mai um 12 Uhr und endet am 3. Mai um 12 Uhr.

Die Privat-Klasse: Auch das ist ein reiner Online-Wettbewerb und es kann jeder daran teilnehmen. Dabei wird nicht zwischen Birken und Fichten unterschieden. Ansonsten läuft es wie in der Vereinsklasse: Ein Bild vom Baum wird per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesandt und zwar am 1. Mai bis spätestens 23.59 Uhr. Auch muss klar sein, dass man in der Privat-Klasse teilnehmen möchte. Name, Vorname, Anschrift und E-Mail-Adresse müssen ebenfalls mitgeschickt werden. Auch hier beginnt die Online-Bewertung am 2. Mai um 12 Uhr und endet am 3. Mai um 12 Uhr.

So kann man mitmachen

Um eine Bewertung abzugeben, muss man lediglich die Maibaum-Website der RN(rieser-nachrichten.de/mission-maibaum) aufrufen, die rechtzeitig freigeschaltet wird, und kann dort abstimmen.

Mehr flüssige Preise im Spiel

Zum Jubiläum hat die Ankerbräu Nördlingen übrigens den Gewinn aufgestockt: Sie stellt über 2500 Liter Bier als Preis zur Verfügung, die wie in den vielen Jahren zuvor auch unter den Siegern aufgeteilt werden. Die Gewinner bekommen 250 Liter (Profiklasse Fichte), 150 Liter (Profiklasse Birke), 80 Liter (Vereins-Klasse Fichte) 50 Liter (Vereins-Klasse Birke) und 30 Liter (Privat-Klasse). Natürlich gehen die Platzierten auch nicht leer aus. Alle Gewinner werden am Stabensamstag, 4. Mai, wie immer beim großen Maibaumabend im Festzelt auf der Nördlinger Kaiserwiese bekannt gegeben.