{Free Epub} Ü SMS für dich ¹ eBook or E-pub free

Clara war sehr gl cklich, doch jetzt ist sie leer Ihr Freund Ben ist tot und sie muss weiterleben Sie vermisst ihn schrecklich, macht sich die gr ten Vorw rfe, da er nach einem Streit ihre gemeinsame Wohnung verlassen hatte und nie wieder zur ck kehrte W re es nicht einfacher, sich auch einfach davon zu machen Aber da sind ja noch ihre Gro eltern, ihre Mutter und ihre beste Freundin Katja Das kann sie ihnen nicht antun Clara beschlie t, dass das Leben irgendwie weitergehen muss und sch Clara war sehr gl cklich, doch jetzt ist sie leer Ihr Freund Ben ist tot und sie muss weiterleben Sie vermisst ihn schrecklich, macht sich die gr ten Vorw rfe, da er nach einem Streit ihre gemeinsame Wohnung verlassen hatte und nie wieder zur ck kehrte W re es nicht einfacher, sich auch einfach davon zu machen Aber da sind ja noch ihre Gro eltern, ihre Mutter und ihre beste Freundin Katja Das kann sie ihnen nicht antun Clara beschlie t, dass das Leben irgendwie weitergehen muss und schreibt Ben nahezu t glich eine SMS, um ihm zu zeigen, dass sie ihn nicht einfach vergisst Sven ist der Empf nger der SMS Zuerst ignoriert er diese SMS, doch dann merkt er auf einmal wie wichtig ihm diese Nachrichten geworden sind und wartet t glich auf eine neue Nachricht und begibt sich schlie lich auf die Suche nach der Absenderin Mit dem Klappentext startete ich in ein vielversprechendes Buch Was mich erwarten w rde war mir klar, eine tragische, aber unglaublich romantische und spannende Geschichte Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch Die Geschichte ist tragisch und Clara ist in ihren SMS an Ben sehr romantisch, aber leider fehlt es hier an Spannung und auch ein wenig an Bewegung Alles ist ziemlich eint nig, langatmig und Claras Gedanken ziehen sich wie Kaugummi Ich hatte beim lesen mehr das Gef hl als w rde alles nur oberfl chlich beschrieben Auch empfand ich beide Protagonisten nicht als greifbar Ich konnte mir kein Bild machen, auf der einen Seite war eine Frau Anfang 30, die ihren Freund verloren hat und im Kummer zu versinken drohte Auf der anderen Seite ein Mann, der von einer Liebeskranken Frau SMS erh lt, die nicht an ihn bestimmt sind, er sich aber dennoch in sie verliebt hat und sich auf die Suche nach der Unbekannten macht Es gab so gut wie keine Beschreibungen zum Aussehen oder die Wirkung der Protagonisten auf andere Schade eigentlich Auch wenn die Autorin in diesem Buch ihren eigenen Kummer nach ihrem verstorbenen Partner verarbeitet hat, muss ich doch leider sagen, dass es mich nicht umgehauen hat Es war ganz nett, nicht mehr und nicht weniger InhaltClara verliert ihren Freund auf tragische Weise Wie soll die junge Frau weiterleben Vor lauter Sehnsucht beginnt sie SMS an Ben zu senden und ihm Nachrichten ins Totenreich zu schicken Was sie nicht wei die Nummer wurde schon weitervergeben und Sven erh lt alle wehm tigen SMS Tief ber hrt macht er sich auf die Suche nach der Frau, die sein Herz ber hrt.Wie hat s mir gefallen ber den Inhalt m ssen wir nicht gro reden, denn hier wurde ein altbekanntes Thema aufgearbeitet zwei Mensche InhaltClara verliert ihren Freund auf tragische Weise Wie soll die junge Frau weiterleben Vor lauter Sehnsucht beginnt sie SMS an Ben zu senden und ihm Nachrichten ins Totenreich zu schicken Was sie nicht wei die Nummer wurde schon weitervergeben und Sven erh lt alle wehm tigen SMS Tief ber hrt macht er sich auf die Suche nach der Frau, die sein Herz ber hrt.Wie hat s mir gefallen ber den Inhalt m ssen wir nicht gro reden, denn hier wurde ein altbekanntes Thema aufgearbeitet zwei Menschen lernen sich schier zuf llig via Handy kennen und eine Liebesgeschichte baut sich auf Clara hat allerdings eine heftige Vorgeschichte, denn ihr Verlobter verstarb vor kurzem Sven ist ein erfolgreicher Wirtschaftsjournalist, ihm fehlt allerdings die Farbe im Leben Durch einen Zufall geraten die beiden aneinander.Ich bin ehrlich mich st rt es nicht, dass es hier nichts Neues gab Ich liebe Briefromane, egal mit welchem Medium der Autor arbeitet Hier wird der Kontakt allerdings zun chst einseitig aufgebaut, da Clara vermeintlich ihrem verstorbenen Freund Ben SMS schickt, die allerdings bei Sven ankommen Auch wenn man sich dauerhaft fragt, warum er nie zur cksmst, so ist dieses Kennenlernen doch irgendwie s Das sp tere Kennenlernen verl uft zwar eher glatt und clich haft, dennoch war ich mit dem Ende gut zufrieden Was mich st rte, lag eher dazwischen.Claras Vorgeschichte ist sehr tragisch und emotional Mit vielen R ckblicken erfahren wir mehr ber Ben, seinen Unfall und die Beziehung der Beiden Hier wurde unendlich viel Potential verschenkt Ich bin ein emotionaler Mensch und nah am Wasser gebaut, aber Claras und Bens Geschichte lies mich derart kalt, dass ich schon an mir zweifelte Ich konnte zuerst kaum eine Verbindung zu der farblosen Clara kn pfen, da sie nichts aber auch nichts Beonderes zu haben schien Aber auch die Liebesgeschichte zu Ben berzeugte mich keineswegs Au erdem gab es hier einige Unstimmigkeiten, die nicht sein m ssten Der ewige Student, der kein Geld hat f r einen Miniurlaub geht mit der Freundin chic beim Italiener essen Ich bin ja selbst Student, arbeite f r mein Geld und wei was m glich ist und was nicht Aber wer sich eine gemeinsame Wohnung und teures Essen gehen leisten kann, kann auch mal f r drei Tage die Stadt verlassen Glaubt es mir.Sven wiederum war mir sympathisch, was vermutlich an unserem gemeinsamen Beruf liegt Ich mag seine Art, allerdings fand ich die gestelzten Gespr che zwischen ihm und seiner Kollegin Hilke derart unpassend und realit tsfern, dass ich sie oft nur noch berflog Niemand aber auch niemand redet SO.Somit kann ich dem Schreibstil leider nicht so viele Punkte geben, allerdings ist er auch nicht schlecht Man kommt gut voran und hat an einem Sonntagnachmittag eine gute Unterhaltung Das Buch ist wirklich gut f r zwischendurch, denn trotz der emotionalen Thematik liegt keinerlei Schwere oder Teifgr ndigkeit dahinter Leider bleibt das Buch somit auch etwas farblos Wer also etwas Nettes f r Nebenbei sucht, ist hier genau richtig.Cover BuchgestaltungDieses Cover gef llt mir leider nicht so gut, aber das Hardcover Cover der Weltbildausgabe gef llt mir wiederum sehr gut Dennoch sagen beide Buchh llen wirklich wenig ber den Inhalt aus und es ist eben eines unter Millionen Gut zu wissenDas Buch wurde u.A mit Karoline Herfurth verfilmt und erscheint im September 2016 Mehr dazu gibt es hier.F r Fans von Email f r dich Film Gut gegen Nordwind von Daniel GlattauerFazitNett f r Zwischendurch Obwohl der Inhalt recht ansprechend ist, so wurde gerade bei der Charakterentwicklung und der Tiefgr ndigkeit der Liebesgeschichte etwas geschlampt Bewertung 2,5 5 Das Buch hat mich nicht berzeugt Wenn ich mal wieder mein B cherregal ausmiste, wird dieses Buch gehen. Auweia, ist wohl das zarteste Wort, was ich f r dieses Buch finden konnte Wie so viele auch, kaufte ich es, da ich den Film zum Buch gesehen hatte und einfach wissen wollte, wie die Geschichte wohl geschrieben klingen w rde Was ich allerdings erlesen durfte sagte mir keinesfalls zu Was im Film so humorvoll und liebensw rdig umgesetzt wurde, hat mit diesem Buch nix gemein Teilweise fragte ich mich sogar ob man wirklich dieses Buch verfilmt hatte, da es so gut wie keine Gemeinsamkeiten gab.Der Auweia, ist wohl das zarteste Wort, was ich f r dieses Buch finden konnte Wie so viele auch, kaufte ich es, da ich den Film zum Buch gesehen hatte und einfach wissen wollte, wie die Geschichte wohl geschrieben klingen w rde Was ich allerdings erlesen durfte sagte mir keinesfalls zu Was im Film so humorvoll und liebensw rdig umgesetzt wurde, hat mit diesem Buch nix gemein Teilweise fragte ich mich sogar ob man wirklich dieses Buch verfilmt hatte, da es so gut wie keine Gemeinsamkeiten gab.Der Klappentext oben beschreibt die Geschichte schon sehr gut Die Idee einem Verstorbenen SMS zu senden, lie mich schmunzeln aber auch ernsthaft dar ber nachdenken Denn einem Verstorbenen hat man meist noch mehr zu sagen als man es im Leben gekonnt h tte Trotzdem sagte mir das Buch am Ende nicht zu Warum erfahrt ihr gleich.Bisher habe ich es nur sehr selten erlebt, das mir so gut wie keiner der Charaktere sympatisch war Doch in diesem Buch war dies leider der Fall Auch wenn man f r Clara Mitleid empfinden sollte, so kam diese einfach nicht an Clara an sich war mir zu klischeehaft, da sie wohl sehr bieder und zaghaft wirkt aber ein gewisses Sexappeal besitzt, das sie nat rlich unbewusst ausstrahlt Sie ist immer die Gute, die im Job wie verr ckt ackert und am Ende nur so durch Gl cksmomente watet Tut mir leid aber dies war mir zu unrealistisch ber einen, im Buch, Verstorbenen zu urteilen finde ich eigentlich sehr unpassend, doch er geh rte nun einmal zur Geschichte Ben, Clara s Partner, war f r mich eine komplette Fehlbesetzung Immer wieder fragte ich mich wie man auf die Idee kommen konnte einen drogens chtigen Langzeitstudenten mit Hang zur Musik mit einem kreativen, verl sslichen Mauerbl mchen zusammen zu bringen Sven dagegen ist Wirtschaftsjournalist und hat f r Romantik nicht sehr viel brig Komischerweise ndert sich dies komplett mit den Treffen von Clara Man k nnte meinen das ihn einfach die Liebe erwischt hat, doch der Wandel ist einfach zu extrem als das man ihn ernst nehmen k nnte Die anderen Charaktere im Buch w rde ich glatt als Nebencharaktere einstufen Dazu geh ren z.B Clara s beste Freundin, ihre Mutter und ihre Gro eltern Bei Sven w ren dies seine Kollegin Hilke und sein bester Freund Hier gab es zwar hin und wieder Momente wo mir die Personen zusagten, doch dies nderte sich meist ein paar Seiten weiter, wieder.Das Einlesen in die Geschichte begann sehr holprig da mich der Schreibstil sehr irritierte Anstatt aus der Sicht der Personen zu schreiben, wird die Geschichte aus der Vogelperspektive erz hlt Da man immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart wechselt, verliert man dadurch sehr schnell den berblick und wundert sich ber die Satzgliederung Besonders rgerlich war f r mich der emotionale Faktor, welcher es einfach nicht ins Buch geschafft hat Dies war besonders rgerlich, da man ber eine trauernde Frau liest, die den Tod des Partners noch nicht wirklich verkraftet hat Mitleid f r sie zu sp ren war fast ein Ding des Unm glichen, da man einfach nicht verstehen kann was sie an ihrem verstorbenen Partner so mochte Allgemein wirkte das Buch sehr unausgereift, da man an keiner Stelle ernsthaft glauben k nnte das dies tats chlich jemanden widerf hrt Clara selbst scheint auf einer durchgehenden Gl ckswelle zu reiten und Sven traut sich als 42 j hriger Mann nicht eine Nummer anzurufen, die ihm SMS schickt Tut mir leid aber das hat dann auch nicht viel mit Spannung zutun Auffallend ist das Buch leider keinesfalls, da es sich in eine ganze Reihe anderer B cher einreiht, die ebenfalls einen Wolkenhintergrund besitzen Daher finde ich es nicht weltbewegend aber auch nicht unattraktiv Ich h tte mir nur ehr ein Bild, passend zur Thematik gew nscht Die Idee zum Buch ist wirklich toll, aber die Umsetzung konnte mich in keinster Weise berzeugen Fragw rdige Charaktere, fehlende Emotionalit t und eine Geschichte die keinerlei Spannung enth lt Ich hatte mir sehr viel mehr versprochen Sehr schade Nach den ganzen Krimis war so eine leichte Lekt re mal wieder sehr sch n Ich habe den Film nicht gesehen, daher war ich auf das Buch gespannt Es war leicht zu lesen, begann recht traurig, aber endete nat rlich gut Wie genau lest selbst. Das Buch ist im rororo Verlag erschienen und was mir als erstes sehr positiv aufgefallen ist, ist das sch ne Cover Ich liebe ja B cher, die auch von aussen gut aussehen und dieses geh rt eindeutig zu ihnen Aber auch der Inhalt konnte mich berzeugen Die Story ist sehr ber hrend und auch der Schreibstil hat mir gefallen Was f r mich ein grosser Pluspunkt war, ist, dass das Buch sowohl aus der Perspektive von Clara, als auch der von Sven geschrieben wurde Ich mag solche Geschichten, weil man Das Buch ist im rororo Verlag erschienen und was mir als erstes sehr positiv aufgefallen ist, ist das sch ne Cover Ich liebe ja B cher, die auch von aussen gut aussehen und dieses geh rt eindeutig zu ihnen Aber auch der Inhalt konnte mich berzeugen Die Story ist sehr ber hrend und auch der Schreibstil hat mir gefallen Was f r mich ein grosser Pluspunkt war, ist, dass das Buch sowohl aus der Perspektive von Clara, als auch der von Sven geschrieben wurde Ich mag solche Geschichten, weil man einfach mehr Einblicke in die Gef hlswelt der Charaktere kriegt und das Ganze somit noch echter wirkt Von mir bekommt das Buch vier von f nf Sternen Den einen Punkt Abzug bekommt es, weil es mich einfach weniger ber hrte, als es andere B cher zuvor taten Denn zum Weinen hat es mich nicht gebracht und das gelingt doch so einigen B chern 2,5 Sterne Es h tte ein so wundervolles Buch werden k nnen, nur wurden Details an den falschen Stellen eingef gt oder weggelassen Ich bin bin wirklich entt uscht, Schade. Eine super Geschichte, mir war das Ende leider zu kurz, da man nicht so wirklich wei wie das jetzt weiter geht Man kann es zwar erahnen, aber trotzdem h tte ich mir eine Fortsetzung gew nscht. {Free Epub} ⚤ SMS für dich ⚦ Wenige Wochen nach dem Heiratsantrag kommt Claras Freund Ben auf tragische Weise ums Leben Clara bleibt ohne Hoffnung zur ck Erst als sie Ben vor Sehnsucht t glich eine SMS schickt, findet sie allm hlich wieder Halt Doch die Nummer wurde inzwischen neu vergeben Die Nachrichten landen bei Sven und ber hren den engagierten Journalisten so sehr, dass er sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Absenderin macht Sch n sch n zu lesen