{DOWNLOAD PDF} Å Die Legende des Juwelenkönigs ⚧ eBook or E-pub free

Informationen Dies ist der erste Band einer Reihe der Autorin Sarah Lilian Waldherr , welcher im Oetinger34 Verlag erschienen ist Das E Books ist erh ltlich f r 3,99 bei einer Seitenanzahl von 448 Seiten Auf Neues d rfen wir uns voraussichtlich bereits ber Sternendiamant Die F rstin des Meeres im Januar 2016 Band 2 , Sternendiamant Das Land der Feen im M rz 2016 Band 3 und unbetitelt im Juli 2016 Band 4 freuen, denn dann erscheinen die n chsten B nde der Autorin, ebenfalls im O Informationen Dies ist der erste Band einer Reihe der Autorin Sarah Lilian Waldherr , welcher im Oetinger34 Verlag erschienen ist Das E Books ist erh ltlich f r 3,99 bei einer Seitenanzahl von 448 Seiten Auf Neues d rfen wir uns voraussichtlich bereits ber Sternendiamant Die F rstin des Meeres im Januar 2016 Band 2 , Sternendiamant Das Land der Feen im M rz 2016 Band 3 und unbetitelt im Juli 2016 Band 4 freuen, denn dann erscheinen die n chsten B nde der Autorin, ebenfalls im Oetinger34 Verlag.Klappentext Pl tzlich magisch Was ist nur mit Fana los Auf einmal hickst sie Schmetterlinge und verwandelt sich in ein leibhaftiges Ferkel Denn Fana ist kein Mensch, sondern ein magischer Aurion, dessen Zauberkr fte sich nun zeigen Und das ist l ngst nicht das Einzige, das ihr Leben durcheinanderwirbelt Welche Geheimnisse birgt das schwebende Schulschiff Simalia Und was hat es mit dem mysteri sen Juwelenk nig auf sich Bevor Fana sich versieht, findet sie sich im Strudel alter Legenden wieder, die enger mit ihr verbunden sind, als sie es je f r m glich gehalten h tte Das fantastische Deb t von Sarah Lilian Waldherr voller Humor, Magie und irrwitziger Verwicklungen.Erster Satz St hnend b ckte ich mich und lugte unter die n chste Bank 1% E Book Erwartung Vor ein paar Jahren habe ich das Buch in seiner Urform auf YouTube geh rt, zumindest die ersten paar Kapitel und die Idee konnte mich damals schon fesseln Ich fand es lustig und besonders und als ich nun gesehen habe, dass die Geschichte bei Oetinger34 erscheint musste ich einfach wissen was aus der urspr nglichen Idee geworden ist Dementsprechend hoch sind nat rlich auch meine Erwartungen Aufgrund des Covers denke ich, dass Aurions sowas wie Feen sind Ich lasse mich aber auch gerne von anderen Fabelwesen berraschen.Covereindr cke Im Mittelpunkt des Covers sieht man ein M dchen mit langen braunen lockigen Haaren, welches wohl Fana darstellen soll Um das M dchen herum fliegen hellblaue Schmetterlinge Das Cover ist generell sehr schlicht in einem dominierenden Blauton gehalten Fast scheint es so, als habe das M dchen kein Oberteil an und ich frage mich, ob das wirklich so gewollt war Alles in allem gef llt mir das Cover schon, hat auch einen gewissen Erkennungswert, aber richtig berauschend ist es jetzt nicht Meinung Passend zum Cover werden wieder die Schmetterlinge am Anfang jedes neuen Kapitels aufgegriffenen Die Idee fand ich wirklich sch n, besonders da die Schmetterlinge auch in der Geschichte am Anfang eine kleinere aber auch wichtige Rolle spielen.Fana ist mir mit ihrer Art von Anfang an sehr sympathisch Vielleicht schluckt sie anfangs die teilweise doch sehr sp rlichen Erkl rungen etwas zu schnell, aber wenn ich mich in ein Ferkelchen verwandelt h tte, dann w rde ich auch sicher nicht mehr daran zweifeln Au erdem ist sie absolut loyal gegen ber ihren Freundinnen und Freunden, sagt ihre Meinung und steht auch dazu, l sst sich nicht verbiegen und von Misserfolgen nicht runterziehen zumindest nur kurz Fana ist einfach sie selbst und das macht sie auch so besonders, denn sie w chst in diesem ersten Band ber sich selbst hinaus und wird st rker als sie jemals gedacht h tte Au erdem steht sie in einer besonderen Verbindung zum Titel des Buches.Ivy, Fanas beste Freundin am Anfang des Buches, ist eine Solix mit magischen F higkeiten Habe ich mich am Anfang noch sehr gefreut, dass die beiden Freundinnen nicht getrennt werden, so habe ich im Laufe der Handlung nicht verstanden wieso ausgerechnet Ivy die beste Freundin von Fana sein soll Ich war von ihr echt entt uscht, da sie sich meist sehr oberfl chlich, zickig, vorurteilbelastet und gemein verh lt Nat rlich kann ich es irgendwo nachempfinden Sie ist ein Teenager und will beliebt sein, aber sie geht hiermit echt zu weit Daf r bekommt sie auch die Quittung und bessert sich zunehmend, hat aber auch ihre krassen unsensiblen R ckf lle die sie mir immer unsympathischer machten Zumindest ist sie sehr ehrgeizig und lernt viel f r eine bessere Zukunft.Hala ist die eigentliche beste Freundin von Fana, zwar nicht von Anfang an, aber sie lernen sich auf dem Schulschiff kennen und werden richtig gute Freunde Hala ist sehr sch chtern, aber wenn man sie besser kennen lernt bemerkt man wie gro ihr Herz, ihre G te und ihre Freundlichkeit ist Ich hoffe Hala schafft im Laufe der Reihe die Entwicklung raus aus der Sch chternheit, denn sie hat einen echt sch nen Charakter Zudem ist sie sehr tierlieb was ihre keksbesessene Haselmaus beweist Sie hat so einige versteckte Talente und bietet daher viel Potential Leider hat sie auch eine traurige Vergangenheit die gegen Ende hin offenbart wird.Kian war mit im ersten Augenblick gar nicht sympathisch, aber ich habe schnell meine Meinung ber ihn ge ndert Er ist ein Magiko und steht eigentlich ber allen, dennoch begegnet er den Menschen auf Augenhohe und macht zwischen ihnen keinen Unterschied Hier wird es auch noch sehr interessant, denn ich sag nur Love is in the air Nat rlich darf auch die obligatorische Zicke nicht fehlen, welche in dieser Reihe die Magiko Avena verk rpert Sie ist unglaublich unglaublich verw hnt, oberfl chlich, zickig, hochn sig, falsch, und was man eben alles so sein kann Ich frage mich echt, was da in der Gesellschaft falsch l uft, denn niemand kommt als Zicke zur Welt Man ist immer ein Produkt seiner Gene und der Umwelt Zwar ist die Erziehung zum ekelhaften Magiko bei Kian nicht so ganz aufgegangen, bei Avena aber voll und ganz Schon nach wenigen Seiten konnte ich mir von den vorgestellten Charakteren und der Gesellschaftsordnung der Aurions ein gutes, wenn auch sehr knappes, Bild machen Welche Art magischer Wesen die Aurions sind wurde im Laufe der Handlung sehr gut erkl rt, sodass man es doch recht schnell verstanden hat Diese Erkl rungen wurden dann immer weiter ausgebaut Aurions leben in ihrer eigenen Welt und diese f hrt eine strikte Hierarchie Obwohl alle Aurions sind, herrschen die Magiko ber die Solixe und je mehr magische F higkeiten, desto h her ist ihre Stellung in der Gesellschaft Ein Solix ohne magische F higkeiten ist also ziemlich weit unten in der Hierarchie und steht nur noch ber den Menschen Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen Schon der Beginn hat mich an seine Seiten gefesselt und so wurde aus dem Nur mal eben schnell das Buch anlesen ein richtiger Sog, dem ich mich nicht mehr entziehen konnte Kaum hatte ich einen Leseabschnitt beendet, konnte ich es kaum erwarten den n chsten zu beginnen Das spricht sehr f r das Buch und der Schreibstil ist wirklich total locker und leicht, sodass man geradezu durch die Seiten fliegt Fana hat eine gelungene Ausdrucksweise, jugendlich aber nicht diese asoziale Jugendsprache, eben genau so wie ich mich auch selbst ausdr cken w rde.Schon zu Anfang kamen mir tausende von Fragen in den Sinn wie beispielsweise Warum hat Fana jetzt pl tzlich doch magische F higkeiten entwickelt Warum haben ihre Mutter und ihr Gro vater Fana ihr wahres Wesen verheimlicht Warum ist ihr eigener Opi so kratzb rstig zu ihr Und was um alles in der Welt hat es mit dem geheimnisvollen Vater auf sich Bei so vielen Geheimnissen kann aus einem kleinen unbedeutenden Detail pl tzlich eine ganze Verschw rungstheorie in meinem Kopf entstehen Ich kann euch aber jetzt schon verraten, dass alle diese Fragen zu meiner vollkommenen Zufriedenheit beantwortet wurden, nachdem ich mir schon die wildesten Theorien zusammengesponnen hatte Besonders die Frage nach dem Vater begleitete mich durchs ganze Buch Einige meiner Theorien wurden best tigt, aber es gab auch so einige Enth llungen die mich wild nach Luft schnappen lie en, so berrascht war ich Es wurde eben nie langweilig und ich klebte geradezu an meinem E Reader Die Autorin schafft es auch allerhand lustige Szenen einzubauen So verwandelt sich Fana in ein Ferkel, l sst Bl tter bunt werden und wird von diesen angegriffen, hickst Schmetterlinge und reist durch eine Tee kanne mal eben von Land zu Land Neben diesen ganzen lustigen Szenen gab es aber auch sehr d stere und spannungsgeladene Momente, sowie Momente purer aufrichtiger Freundschaft und sich anbahnender Liebe Aber auch ein wenig Gezicke und Eifers chteleien durften nat rlich nicht fehlen Die vielen Enth llungen am Ende, mit denen ich teilweise und teilweise nicht gerechnet hatte gaben dem ganzen dann noch die passende W rze Das Buch endet mit einem kleineren Cliffhanger, schlie t diesen ersten Band aber zufriedenstellend ab Einziger Kritikpunkt Das Buch ist eher f r j ngere Leser geschrieben und geht deswegen manchmal etwas mit den Stereotypes oder wirkt ab und an etwas kitschig Auch Ivy hat zu dem halben Stern Abzug gef hrt, aber das sind dann doch eher Kleinigkeiten.Fazit Die Charaktere waren sehr sch n ausgearbeitet und ich mochte auch fast alle sehr gerne, auch diejenigen die man hassen nicht leiden soll waren trotzdem gut ausgearbeitet Die Geschichte ist spannend, die Spekulationen gro , die neue Welt fantastisch und die Enth llungen beeindrucken Mini Abz ge f r einen Hauch von Stereotypen und Kitsch Ich vergebe hiermit 4,5 Cookies und freue mich wirklich sehr auf die Nachfolgeb nde Ich bin gespannt wie sich manche Charaktere entwickeln werden.Ich m chte mich ganz herzlich bei Lovelybooks, Oetinger34 und der Autorin Sarah Lilian Waldherr f r die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken Magische Geschichte auch f r j ngere LeserDie f nfzehnj hrige Fanarina, von allen Fana genannt, liebt es, mit ihrem Skateboard durch die Gegend zu rasen Gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem etwas seltsamen Gro vater lebt sie in Freiburg und bisher war immer als ganz normal Doch dann ver ndert sich alles mit einem Schlag, als sie pl tzlich bei einem Schluckauf Schmetterlinge hickst und morgens nach dem Aufstehen ihr ein kleins Ferkel aus dem Spiegel entgegen blickt Denn was Fana bisher nicht w Magische Geschichte auch f r j ngere LeserDie f nfzehnj hrige Fanarina, von allen Fana genannt, liebt es, mit ihrem Skateboard durch die Gegend zu rasen Gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem etwas seltsamen Gro vater lebt sie in Freiburg und bisher war immer als ganz normal Doch dann ver ndert sich alles mit einem Schlag, als sie pl tzlich bei einem Schluckauf Schmetterlinge hickst und morgens nach dem Aufstehen ihr ein kleins Ferkel aus dem Spiegel entgegen blickt Denn was Fana bisher nicht wusste ist, dass sie eine Aurion ist, ein magisches Wesen aus einer anderen Welt und was noch viel besser ist, ihre beste Freundin Yvi ist ebenfalls eine Aurion Gemeinsam sollen sie ein Internat besuchen, n mlich das fliegende Schulschiff Simalia Hier trifft sie auf Avena, die Tochter des oberen Ratsherren und Kian, den sie heimlich Mr Arrogant nennt Doch nicht nur auf neue Mitsch ler trifft sie, sondern auch auf Legenden und Geheimnisse, mit denen sie viel mehr verwoben ist, als sie jemals geglaubt h tte.Meine MeinungDas Cover fand ich auf den ersten Blick sehr h bsch und ansprechend und es machte mich neugierig auf den Inhalt, zumal ich bereits ein Buch der Autorin gelesen habe, was mir sehr gut gefallen hat.Der Einstieg in Sternendiamant f llt sehr leicht, denn ziemlich schnell wird Fana in ihre ersten magischen Erscheinungen verwickelt und man wird neugierig, was sich hinter all dem verbrigt, zumal man schon hier sp rt, dass es da noch viel mehr Geheimnisse gibt, als man auf den ersten Blick erkennt.Auch Sarah Lilians Schreibstil finde ich gro artig, denn sie schreibt so locker und leicht, dass man nur so durch die Seiten fliegt Zwar merkt man der Geschichte durchaus auch an, dass sie f r j ngere Leser geschrieben wurde, trotzdem wei sie sehr gut zu unterhalten, denn ihr Ideenreichtum in der magischen Welt und drumherum ist wirklich gro artig und vielseitig Da gibt es Koffer, die sich verkleinern, Reisen mit dem Porzellanexpress, Halbwesen unter den Aurelions, die sich Solixe nennen und vieles mehr Eins ist gewiss, es wird hier nie langweilig und es gibt jede Menge zu entdecken.Ja, das Grundprinzip der Schule f r Magier kennt man seit einer bestimmten Story und doch schafft es die Autorin mit ihrer Geschichte rund um Fana etwas Neues zu erz hlen Gelungen fand ich, dass hier die Protagonistin genauso ahnungslos von dieser fremden Welt ist, wie der Leser auch Somit lernen wir gemeinsam mit Fana ber die F higkeiten der Aurione, ber die magische Welt und deren Legenden Dabei, man merkt es ja schon am Titel, st sst sie auch auf die Legende des Juwelenk nigs und damit auch auf ein gro es Abenteuer Neben diesem Abenteuer geht es auch wieder um Freundschaft und Zusammenhalt und darum, Fremdem nicht immer mit Vorurteilen zu begegnen.Der Plot steigert sich langsam und kontinuierlich und zum Ende gibt es auch noch ein gro es Showdown, innerhalb der Geschichte entdeckt man mit Fana eine neue Welt und darf sich immer wieder berraschen lassen.Die Charaktere sind hier recht stereotyp gehalten, aber trotzdem muss man sie m gen Gerade Fana mit ihrem etwas loserem Mundwerk, die nicht vor der selbst ernannten Prinzessin Avena kuscht, war mir gleich vom ersten Moment an sehr sympathisch Ihre Art auf andere zuzugehen und nichts auf Vorurteile zu geben, hat mir sehr gut gefallen Ihre beste Freundin Yvi muss hier erst einmal zu sich selber finden, Hala ist einfach nett und sympathisch und Kian vielleicht doch nich so arrogant, wie er auf den ersten Blick scheint F r mich passten die Charaktere hier einfach gut zusammen und jeder einzelne wirkte lebendig und authentisch.Mein FazitEine magische und abenteuerliche Geschichte f r junge Leser und all diejenigen, die auch als Erwachsene noch gerne in magische Welten abtauchen Mit viel Spannung, Humor und einem sehr fesselnden Schreibstil wei Sarah Lilian Waldherr zu berzeugen Gerade die vielen neuen Ideen, die sie hier in ihre Geschichte einbaut, geben dieser ihren ganz eigenen besonderen Charme Ich freue mich schon auf den n chsten Band und empfehle dieses Buch gerne weiter Um was geht es in dem Buch Fana ist eine normale, denkt sie jedenfalls, Sch lerin, doch eines Tages passiert f r sie was unfassbares.Nicht nur das sie mitten im Park vor einmal Schmetterlinge hickst, nein Abends verwandelt sie sich in ein kleines s es Ferkel.Sie versteht die Welt nicht mehr, doch dann erf hrt sie von ihrer Mutter und ihrem Gro vater, das sie kein gew hnliches M dchen ist, den sie ist eine Aurion.Total berfordert mit der ganzen Situation, er ffnet sich ihr eine neue Welt und ei Um was geht es in dem Buch Fana ist eine normale, denkt sie jedenfalls, Sch lerin, doch eines Tages passiert f r sie was unfassbares.Nicht nur das sie mitten im Park vor einmal Schmetterlinge hickst, nein Abends verwandelt sie sich in ein kleines s es Ferkel.Sie versteht die Welt nicht mehr, doch dann erf hrt sie von ihrer Mutter und ihrem Gro vater, das sie kein gew hnliches M dchen ist, den sie ist eine Aurion.Total berfordert mit der ganzen Situation, er ffnet sich ihr eine neue Welt und eine neue Schule Die Simalia ein fliegendes Schiff.Sie lernt neue Freunde kennen, sie lernt die neue Welt mit ihren Wundern, Wesen und Welten kennen.Mit ihren Freunden kommt sie hinter eine uralte Legende die irgendwie mit ihr zusammen zu h ngen scheint, aber was es damit auf sich hat und was sie mit der Legende des Juwelenk nigs zu tun hat, das m sst ihr selbst lesen Fana ist ein ganz normales M dchen, denkt sie zumindest, doch als ihr pl tzlich Schmetterlinge aus dem Mund schl pfen und sie sich vor ihrer Mutter und ihrem Gro vater in ein Ferkel verwandelt, wird klar, sie so ganz normal nicht sein kann.Von diesem Zeitpunkt an ndert sich schlagartig alles, sie ist ein Aurion und wird nun in eine v llig andere Welt geworfen Angefangen mit einem Schulwechsel, auf das schwebende Schulschiff Simalia Eine elit re Schule f r Aurions.Was sich da f r Abenteuer ere Fana ist ein ganz normales M dchen, denkt sie zumindest, doch als ihr pl tzlich Schmetterlinge aus dem Mund schl pfen und sie sich vor ihrer Mutter und ihrem Gro vater in ein Ferkel verwandelt, wird klar, sie so ganz normal nicht sein kann.Von diesem Zeitpunkt an ndert sich schlagartig alles, sie ist ein Aurion und wird nun in eine v llig andere Welt geworfen Angefangen mit einem Schulwechsel, auf das schwebende Schulschiff Simalia Eine elit re Schule f r Aurions.Was sich da f r Abenteuer ereignen h tte sie selbst wohl nie erwartet und endlich lernt Fana mehr ber sich und ihre eigenen Hintergr nde kennen und dann tut sich noch eine ungeheuerliche Gefahr auf..Gestaltung Das Cover finde ich wundersch n, ich mag die Farben und die Schmetterlinge und auch den Blick des M dchens finde ich ziemlich faszinierend Es zieht mich in seinen Bann und hat mich pers nlich sehr neugierig auf das Buch werden lassen Meinung Auf das Buch hab ich mich sehr gefreut, allein der Klappentext macht schon neugierig, da es hier um Wesen geht die v llig neu sind die Aurions Das fand ich pers nlich einfach sehr interessant und wollte wissen was sich hinter ihnen verbergen mag.Beim Lesen selbst hab ich schnell gemerkt, dass dieses Buch eine etwas j ngere Zielgruppe hat Ereignisse werden sehr humorvoll dargestellt und es sind viele beinahe kindliche Details mit in die Geschichte eingeflochten Das ist allerdings gar nicht negativ gemeint, denn auch mit einem h heren Alter l sst sich das Buch gut lesen und diese Punkte haben bei mir einfach nur f r Leichtigkeit und Unterhaltung gesorgt.Generell hat mich das ein bisschen an Kerstin Giers Art zu schreiben erinnert, auch sie benutzt sehr viele fantasievolle Details und ist in ihrer Art zu schreiben sehr locker und witzig und genau das hab ich hier wiedergefunden, aber das ist nur meine eigene pers nliche Einsch tzung dazu.Mal abgesehen davon sorgt dieses Buch aber auch f r ganz viel Spannung, man wird in die Welt der Aurions geworfen und muss sich genau wie Fana erst einmal zurecht finden, es hat mir pers nlich sehr viel Freude bereitet, die Welt zu erforschen und die Wesen n her kennenzulernen und auch zu sehen, wie andere bernat rliche Wesen wie bspw D monen und Feen ihen Platz hier finden Ich fand das alles sehr sch n ausgearbeitet und nat rlich wird nicht alles im ersten Teil offengelegt, aber die Welt wurde sehr anschaulich und auch detailiert gestaltet, so dass ich pers nlich ein gutes Bild von ihr bekommen habe und mich nur noch mehr darauf freue, weiter hinab zu tauchen und noch mehr zu erfahren.Auch die Geschichte rund um Fana war wirklich spannend, auf Fana und ihre Freunde warten viele kleinere Abenteuer die mir unheimlich viel Spa gemacht haben Aber auch der eigentliche Handlungsstrang und der verbindet Fanas Geschichte und die Vergangenheit der Aurions war wirklich toll konstruiert und sehr interessant.Die Charaktere sind insgesamt eher die typischen Stereotypen, wir haben den vermeintlich arroganten Jungen, die Oberzicke die alles tut um die Hauptprotagonistin dumm darstehen zu lassen und die Heldin die v llig ahnungslos ber ihre F higkeiten ist etc.Das alles sind Charaktere die man sehr h ufig in Jugendb chern vorfindet und auch wenn ich das immer ein bisschen schade finde, kann ich mir vorstellen, dass es ziemlich schwer ist davon abzuweichen und ich muss ehrlich gesagt sagen, dass es mir in diesem Buch auch nicht ganz so missfallen hat.Dadurch, dass sie alle Aurions sind und es unter den Aurions auch ganz viele Besonderheiten geben kann, stachen die Charaktere, f r mich, dennoch alle einzigartig hervor und sie hatten dadurch ihren ganz eigenen Charme f r mich Das hat bei mir daf r gesorgt, dass ich dar ber hinweg sehen konnte.Das Ende ist wirklich gelungen, viele Fragen die sich im Laufe der Zeit gesammelt haben kl ren sich und es gibt keinen fiesen Cliffhanger, dennoch ist klar, dass Fanas Abenteuer noch lange nicht zu Ende ist und ich pers nlich hab das dringende Bed rfnis zur ck zu ihr kehren zu wollen.Hier ist es also gegl ckt seine Leser auch ohne Cliffhanger am Ball bleiben zu lassen DFazit Dieses Buch hat was einzigartiges an sich, was mir unheimlich gut gefallen hat sowohl von der Idee her als auch von der Umsetzung her Das Buch beinhaltet Freundschaft, Geheimnisse und Abenteuer und macht unheimlich viel Spa Ich konnte es kaum aus den H nden geben und freue mich schon darauf zur ckkehren zu k nnen PLOTDie f nfzehnj hrige Fanarina, die das Skaten liebt, lebt mit ihrer Mama und ihrem etwas schrulligen Opa in Freiburg Sie glaubt, ein gew hnliches M dchen zu sein, bis sie pl tzlich einen sehr merkw rdigen Schluckauf bekommt, bei dem ihr Schmetterlinge aus dem Mund fliegen Aber nicht nur das, Fana muss schnell feststellen, dass sie ein Aurion ist ein Zauberwesen aus einer magischen Welt Bis sie jedoch ihre magischen Kr fte richtig nutzen kann, liegt ein langer Weg vor ihr Sie soll eine S PLOTDie f nfzehnj hrige Fanarina, die das Skaten liebt, lebt mit ihrer Mama und ihrem etwas schrulligen Opa in Freiburg Sie glaubt, ein gew hnliches M dchen zu sein, bis sie pl tzlich einen sehr merkw rdigen Schluckauf bekommt, bei dem ihr Schmetterlinge aus dem Mund fliegen Aber nicht nur das, Fana muss schnell feststellen, dass sie ein Aurion ist ein Zauberwesen aus einer magischen Welt Bis sie jedoch ihre magischen Kr fte richtig nutzen kann, liegt ein langer Weg vor ihr Sie soll eine Schule f r Aurions besuchen, was zwar aufregend ist, aber auch einige H rden f r Fana bereith lt Dass jedoch eine ganz andere, tiefgr ndig b se, Gefahr in dieser Welt lauert, wird sogar f r die selbstbewusste Fana zum Verh ngnis.MEINUNGIch wei gar nicht wo ich anfangen soll, ich habe mich total in Sternendiamant verliebt Am Anfang kam mir Fana noch etwas sehr jugendlich vor, aber je tiefer ich in die Geschichte vordrang, desto besser gefiel sie mir Als Fana dann an ihrer neuen Schule ankommt und viele neue Figuren vorgestellt werden, war ich g nzlich in der Welt der Aurions verloren.Angefangen hat es mit der Liebe aber schon beim Cover Es sieht so liebevoll und h bsch gestaltet aus, das gef llt mir wirklich sehr Das Cover wirkt herrlich m rchenhaft und tr gt die Gedanken schon beim ersten Hinsehen in eine andere Welt Die Aufregung, wie das Cover der Fortsetzung aussehen wird, ist bei mir schon sehr gro Aber zur ck zu der Geschichte Einige Stellen waren f r mich vorhersehbar, was als ge bter B cherwurm aber wahrscheinlich schon Normalit t ist Daf r sind viele wunderbare Kleinigkeiten und Details in der Story versteckt, die liebevoll gestaltet sind und f r einige berraschungen sorgen Dass im ersten Teil der Reihe noch nicht alles aufgel st wird ist klar, wodurch viele Fragen offen bleiben und die Lust auf Band zwei angekurbelt wird.Hervorzuheben sind die Spannungsmomente, die gerade zum Ende eines Kapitels ihren H hepunkt erreichen Diese sorgten daf r, dass ich mein E Book einfach nicht aus den H nden legen konnte und immer noch die ersten Seiten des neuen Kapitels lesen musste, nur um mich darauf im n chsten Abenteuer von Fana zu befinden Die Spannung h rt einfach nicht auf und so mussten die letzten 30 Prozent des E Books direkt am St ck gelesen werden anders ging es einfach nicht Oh, die Charaktere, die haben es mir ebenfalls angetan Denkt man zu Beginn noch, man habe die Figuren alle durchschaut, so tragen einige Geheimnisse mit sich, die man nicht erwartet h tte Fana ist ein wunderbares Vorbild f r taffe M dchen und weder Kian noch Hala gehen mir aus dem Kopf.Einzigartig ist in jedem Fall die Welt, die Sarah Lilian Waldherr mit ihrem Romandeb t geschaffen hat Feen und D monen mag es in zahlreichen Varianten geben, aber eine Welt wie die von Fana ist unverwechselbar Ihre Aurions sind so magisch und fantasievoll und die Idee dahinter inklusive der historischen Geschichte einmalig Schwebende Inseln, Zauberjuwelen und eine Schreckensgestalt, die es in sich hat Einige Elemente m gen den Lesern bekannt vorkommen, doch in dieser Zusammensetzung hat Sarah Llian Waldherr mich v llig verzaubert.FAZITWie ihr merkt komme ich aus dem Schw rmen nicht mehr heraus Die Charaktere sind gut konstruiert, die Fantasy Welt ist einmalig und die Story hat mich gepackt Sternendiamant Die Legende des Juwelenk nigs hat mich g nzlich berzeugt und ich bin sehr aufgeregt, wie es f r Fana nun weitergeht Darum bekommt das Erstlingswerk von Sarah Lilian Waldherr f nf von f nf Lesebrillen von mir Inhalt Fana f hrt eigentlich ein ganz normales Leben mit ihrer Mam und ihrem Gro vater in Freiburg Die Betonung liegt hier auf eigentlich , denn mit einem Schlag wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt als sich seltsame Ereignisse berschlagen Erst wird sie von einem Bl tterberg attackiert, dann hickst sie eine bunte Schar an Schmetterlinge und die Kr nung nimmt eine Niesattacke mit schweinischen Folgen ein W re das nicht schon verwirrend genug, so setzt ihre Mutter dem Ganzen das Sahn Inhalt Fana f hrt eigentlich ein ganz normales Leben mit ihrer Mam und ihrem Gro vater in Freiburg Die Betonung liegt hier auf eigentlich , denn mit einem Schlag wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt als sich seltsame Ereignisse berschlagen Erst wird sie von einem Bl tterberg attackiert, dann hickst sie eine bunte Schar an Schmetterlinge und die Kr nung nimmt eine Niesattacke mit schweinischen Folgen ein W re das nicht schon verwirrend genug, so setzt ihre Mutter dem Ganzen das Sahneh ubchen auf als sie ihr verk ndet, dass sie ein Aurion ist Ein magiebegabtes Wesen.Ihre abenteuerliche Reise f hrt sie geradewegs auf das Schulschiff Simala auf dem sie lernen soll mit ihrer aufkeimenden Magie umzugehen Aber nicht nur das Geheimnis ihrer Herkunft und Magie warten auf der Simala auf sie, sondern noch weitaus mehr.Zwischen Magie und Wahnsinn geriet Fana in einen Strudel aus Legenden Realit t und findet heraus, dass sie mit ihnen enger verbunden ist als sie es je vermutet hat Meine Meinung Was f r ein grandioser Reihenauftakt Neben Begeisterung und Schnappatmung waren so einige Emotionsausbr che bei diesem Leseerlebnis beinhaltet und am Ende kann ich auch versichern Ich bin s chtig geworden nach dieser Reihe Es war mein erstes Buch von Autorin Sarah Lilian Waldherr und wird gewiss nicht das Letzte gewesen sein Sofort zog mich ihr fesselnder, bildgewaltiger und sehr lebendiger Schreibstil total in seinen Bann Es ist schwer zu beschreiben, aber es war dank ihm fast so, als w re ich ein fester Bestandteil dieser Geschichte, dazu bestimmt als Aurion gemeinsam mit Fana auf dieses Abenteuer zu gehen und die Farbenpracht und Magie zu entdecken, die sich tief im iInnern verbirgt Es war wie eine Art Heimkehr, auch wenn die Geschichte einem noch v llig unbekannt war Verr ckt ich weis, aber sowas von wahr.Die Simala Familie ist mir absolut ans Herz gewachsen und der Mix ist bezaubernd und unterschiedlich Da h tten wir Avena, die Bordzicke und selbsternannte Prinzessin, die mit ihren Intrigen und Hasseinlagen das Leben an Bord zum kreiseln bringt Ihr Anh ngsel Julina, eher unscheinbar aber wie eine Klette Mr Arrogant Kian, der die M dchenherzen h her schlagen lest und zudem eine sehr sanfte Seite pr sentiert Hala das schwarze Entlein und sch chterne Seele der Simala Ivy, die selbst ernannte Modequeen und B cherwurm Und zu guter letzt nat rlich unsere Hauptprotagonistin Fanarina Fana.Fana ist mir mit ihrem gro en lockeren Mundwerk, ihrem abenteuerlichen Wesen und ihrem Herz am rechten Fleck, extrem ans Herz gewachsen und ich freue mich sehr, sie in den weiteren B nden dieser Reihe noch n her kennen lernen zu d rfen Nat rlich gibt es noch einige weitere Charaktere, die allesamt diesen Reihenauftakt so einzigartig werden lassen und ihren Part zur Geschichte beitragen Wie bereits erw hnt Sie sind alle wundervoll Das Setting und die Welt an sich, haben mich vollkommen umgehauen Es gibt so viel zu entdecken, an jeder Ecke lauert ein Abenteuer und sie ist so voller Leben gestaltet, dass sich kurzerhand Realit t und Fiktion problemlos vermischen Grandios Das Cover, welches von Alexander Kopainski gestaltet wurde, ist ein absoluter Eye Catcher, dass mit seiner liebe zum Detail und der sanften Farbwahl in keinem B cherregal fehlen sollte Fazit Was f r ein grandioser Reihenauftakt Neben Begeisterung und Schnappatmung waren so einige Emotionsausbr che bei diesem Leseerlebnis beinhaltet und am Ende kann ich auch versichern Ich bin s chtig geworden nach dieser Reihe Mit ihrem lebendigen und bildgewaltigen Schreibstil hat mit Autorin Sarah Lilian Waldherr absolut umgehauen Die Idee hat sie wundervoll magisch umgesetzt und l sst gewiss so einige Leserherzen h her schlagen Absolute Leseempfehlung Nachdem ich Unterweltpakt von Sarah Lilian Waldherr einfach nur verfallen bin, wurde es Zeit, auch ihr Deb t zu lesen Und ich war unheimlich gespannt auf ihre schreiberischen Anf nge Bei Sternendiamant hatte ich mich auf ein leichtes Buch voller Fantasie gefreut, da es ja auch f r die j ngeren Leser geschrieben ist Dass es mich am Ende dann aber doch so begeistern konnte, h tte ich zu Beginn nicht gedacht Sarah Lilian Waldherr hat einfach eine unfassbare Fantasie und einen Schreibstil, d Nachdem ich Unterweltpakt von Sarah Lilian Waldherr einfach nur verfallen bin, wurde es Zeit, auch ihr Deb t zu lesen Und ich war unheimlich gespannt auf ihre schreiberischen Anf nge Bei Sternendiamant hatte ich mich auf ein leichtes Buch voller Fantasie gefreut, da es ja auch f r die j ngeren Leser geschrieben ist Dass es mich am Ende dann aber doch so begeistern konnte, h tte ich zu Beginn nicht gedacht Sarah Lilian Waldherr hat einfach eine unfassbare Fantasie und einen Schreibstil, der mich sofort einf ngt Sternendiamant hat mich gleich durch seine Lockerheit begeistert und dann kam mehr und mehr dazu Diese Magie, dieser Weltenentwurf, diese Charaktere Mir hat alles einfach unheimlich gefallen Ich wollte gar nicht mehr aufh ren zu lesen und versank vollkommen in der Geschichte um Fana und den Juwelenk nig.Die Autorin hat es immer wieder geschafft, mich zu berraschen und selbst wenn ich dachte ach, das ist ja jetzt offensichtlich , kam es dann doch ganz anders Ich habe wirklich absolut nichts durchschaut und allein das finde ich absolut genial.Die Geschichte selbst ist einfach wundervoll Sie hat mich sofort verzaubert Wir begleiten Fana, die pl tzlich von Magiesch ben geplagt wird und ihre wahre Herkunft erf hrt, auf das Schulschiff Simalia Und was wir da alles erleben Sagen wir einfach es wird nicht eine Sekunde langweilig.Allerdings um auch mal zu schimpfen ein bisschen mehr Schulalltag h tte ich mir gew nscht, das war doch alles unheimlich interessant Daf r treffen wir auf jede Menge Geheimnisse, Legenden und Gefahren F r mich blieben eigentlich keine W nsche offen.Auch die Charaktere fand ich unheimlich toll gezeichnet, so dass man wunderbar in die Geschichte eintauchen, Abenteuer erleben und lachen konnte Auch wenn sie manchmal doch etwas bockig sind, schummeln sie sich schnell zur ck ins Herz Nur Ivy, die ging mir ja auf den Keks Am liebsten h tte ich sie mehrmals gesch ttelt so eingebildet ist sie zwischendurch Aber auch das passt perfekt in die Geschichte.Und wurde ich das ganze Buch ber bestens unterhalten, hat sich Sarah Lilian Waldherr am Ende nochmal selbst bertroffen Mit so einem actionreichen Finale und diesen Enth llungen h tte ich niemals gerechnet Ich raste f rmlich durch die Seiten und war dann gl cklich, dass Band 1 nicht mit einem b sen Cliffhanger endet Dennoch bin ich unheimlich gespannt, wie es weitergeht und werde mir sicher bald den n chsten Band zulegen.Mein Fazit Mit Sternendiamant Die Legende des Juwelenk nigs hat Sarah Lilian Waldherr einen Auftakt geschaffen, der einfach nur s chtig macht Er ist so herrlich locker, humorvoll und voller Geheimnisse, Gefahren und Legenden Die Fantasie der Autorin scheint wirklich grenzenlos zu sein und ich bin absolut begeistert von ihrer erschaffenen Welt, den Charakteren und den Gefahren Auch wenn das Buch eigentlich f r ein j ngeres Publikum geschrieben ist, genoss ich jede einzelne Seite und wurde immer wieder berrascht von den vielen unerwarteten Wendungen, vor allem gegen Ende Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung Ich freue mich jetzt schon auf den n chsten Band, der bereits im M rz erscheinen wird Klappentext Inhalt Pl tzlich magisch Was ist nur mit Fana los Auf einmal hickst sie Schmetterlinge und verwandelt sich in ein leibhaftiges Ferkel Denn Fana ist kein Mensch, sondern ein magischer Aurion, dessen Zauberkr fte sich nun zeigen Und das ist l ngst nicht das Einzige, das ihr Leben durcheinanderwirbelt Welche Geheimnisse birgt das schwebende Schulschiff Simalia Und was hat es mit dem mysteri sen Juwelenk nig auf sich Bevor Fana sichs versieht, findet sie sich im Strudel alter Legen Klappentext Inhalt Pl tzlich magisch Was ist nur mit Fana los Auf einmal hickst sie Schmetterlinge und verwandelt sich in ein leibhaftiges Ferkel Denn Fana ist kein Mensch, sondern ein magischer Aurion, dessen Zauberkr fte sich nun zeigen Und das ist l ngst nicht das Einzige, das ihr Leben durcheinanderwirbelt Welche Geheimnisse birgt das schwebende Schulschiff Simalia Und was hat es mit dem mysteri sen Juwelenk nig auf sich Bevor Fana sichs versieht, findet sie sich im Strudel alter Legenden wieder, die enger mit ihr verbunden sind, als sie es je f r m glich gehalten h tte.Das fantastische Deb t von Sarah Lilian Waldherr voller Humor, Magie und irrwitziger Verwicklungen.Meine Meinung Dieses eBook habe ich von der Autorin beziehungsweise vom Verlag und bedanke mich nochmals herzlichst daf r.Fana ist ein normales M dchen Sie geht zur Schule, hat eine beste Freundin und ganz normale Teenagerprobleme Doch pl tzlich passieren ihr merkw rdige Dinge Sie spuckt Schmetterlinge aus und verwandelt sich in ein Ferkel Dadurch erf hrt sie, dass sie gewisse magische F higkeiten hat und von gewissen Wesen abstammt Deshalb wird sie ab sofort auch auf eine magische Schule gehen, die auf einem Schiff ist Dort wird sie nicht nur mehr ber ihre magischen F higkeiten herausfinden, sondern auch so eines ber sich Was dies sein wird, m sst ihr auf jeden Fall selber lesen.Fana hat anfangs ganz normale Probleme, die M dchen in ihrem Alter so haben Als sie pl tzlich Schmetterlinge spuckt, versteht sie die Welt nicht mehr Dennoch schenkt sie diesem Vorfall keine gro e Bedeutung Doch als sie pl tzlich verwandelt, ist sie total panisch Als sie erf hrt, dass sie magische Kr fte hat, ist sie total fassungslos aber auch w tend Sie will aus ihrem gewohnten Umfeld nicht weg aber sie geht auf dieses Schiff Dort hat sie es nicht ganz einfach aber sie l sst sich nicht unterkriegen Sie sagt, was sie denkt und steht f r ihre Freunde ein Als sich die Ereignisse berschlagen, muss sie gro en Mut beweisen.Schon die ersten Seiten konnten mich begeistern Mit jeder Seite konnte ich mich mehr in diese Geschichte fallen lassen und mit Fana haben wir auch einfach eine gro artige Protagonistin Mit der Welt kam ich von Anfang an klar und konnte sie einwandfrei vorstellen Die Handlungen sowie die Orte sind gro artige ausgearbeitet Ich habe dieses Buch nur so verschlungen Ich kann gar nicht richtig in Worte fassen, wie unfassbar gut und genial dieses Buch ist Man fieber mit Fana einfach nur mit Es ist spannend, aufw hlend, emotional aber es sind auch Werte wie Freundschaft, Vertrauen, Verantwortung usw in dem Buch vereint Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.Fazit Das Buch konnte mich von Anfang bis Ende begeistern Es ist ein tolles Fantasy Abenteuer, welches spannend, aufregend, aufw hlend, emotional und vieles mehr ist Au erdem werden Werte wie Freundschaft, Vertrauen und andere vermittelt Ich kann euch diese magische Geschichte nur ans Herz legen Lest es Ihr werdet nicht entt uscht werden Bewertung Cover 5 5Klappentext 5 5Inhalt 5 5Schreibstil 5 5Gesamtpaket 5 55 von 5 Sterne {DOWNLOAD PDF} õ Die Legende des Juwelenkönigs · Pl tzlich magisch Was ist nur mit Fana los Auf einmal hickst sie Schmetterlinge und verwandelt sich in ein leibhaftiges Ferkel Denn Fana ist kein Mensch, sondern ein magischer Aurion, dessen Zauberkr fte sich nun zeigen Und das ist l ngst nicht das Einzige, das ihr Leben durcheinanderwirbelt Welche Geheimnisse birgt das schwebende Schulschiff Simalia Und was hat es mit dem mysteri sen Juwelenk nig auf sich Bevor Fana sichs versieht, findet sie sich im Strudel alter Legenden wieder, die enger mit ihr verbunden sind, als sie es je f r m glich gehalten h tte Das fantastische Deb t von Sarah Lilian Waldherr voller Humor, Magie und irrwitziger Verwicklungen Ich habe mein Exemplar das Romans direkt von Oetinger 34 zugeschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle Ein gro er Dank auch an Sarah Lilian Waldherr f r meine Goodies und Immatrikulationsbescheinigung Das Cover des Romans ist stimmig und besonders f r die etwas j ngeren Betrachter Leser sehr ansprechend Zu sehen ist eine junge Frau, welche den Betrachter mit einem hilflosen Blick anblickt Um sie herum fliegen zwei Schmetterlinge und auf deren Farbe, ist der meeresblaue Hintergrund abge Ich habe mein Exemplar das Romans direkt von Oetinger 34 zugeschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle Ein gro er Dank auch an Sarah Lilian Waldherr f r meine Goodies und Immatrikulationsbescheinigung Das Cover des Romans ist stimmig und besonders f r die etwas j ngeren Betrachter Leser sehr ansprechend Zu sehen ist eine junge Frau, welche den Betrachter mit einem hilflosen Blick anblickt Um sie herum fliegen zwei Schmetterlinge und auf deren Farbe, ist der meeresblaue Hintergrund abgestimmt Ich mache mir vor Rezensionen immer sehr viele Gedanken und da ich nicht so recht wusste, was ich zum Cover sagen sollte, zeigte ich gestern meiner 12 j hrigen Cousine das Cover, sie war hellauf begeistert Nun m chte sie den Roman auch unbedingt lesen Die Geschichte dreht sich um die junge Fana, welche in unsere Welt einfach nicht hineinpasst Als sie dann allerdings herausfindet, dass sie ein magischer Aurion ist, scheint eine neue Welt f r sie ge ffnet Schulschiff Simalia, der Juwelenk nig Was soll das alles bedeuten Findet es heraus Die Geschichte ist, meiner Meinung nach, sehr sch n durchdacht und auch, wenn ich es so flapsig sagen darf, sehr sAn manchen Stellen erinnert sie an Harry Potter und an anderen, eher an die B cher f r j ngere M dchen Diese Kombination ist etwas ungew hnlich, aber sie funktioniert pr chtig Fana war mir schon ab den ersten beiden S tzen des Romans sympathisch, welche ihr unten lesen k nnt und dann vielleicht auch gleich wisst, wovon ich spreche Auch die weiteren Charaktere im Roman sind authentisch und berzeugend.Sarah Lilian Waldherrs Schreibstil ist sehr angenehm, wenn auch recht einfach Ich pers nlich pr feriere B cher mit einer etwas ausgeschm ckteren Sprache, konnte mich dennoch aber gut in Sternendiamant verlieren.Hier die ersten S tze des Romans St hnend b ckte ich mich und lugte unter die n chste Bank Sport war zwar nicht grunds tzlich Mord, doch der Sturz vom Barren hatte ganz sch n gesessen Kapitel 1, Sternendiamant Fazit Sternendiamant ist ein guter Fantasyroman, welcher sich meiner Meinung nach, eher an die j ngere Leserschaft wendet