*Download Book ⇔ Das bessere Leben ↡ Ebook or Kindle ePUB free

Ein m hsamer Start, Personen, Zeiten und Orte durcheinander in einer Form viele Klammern, zum Teil Gedankenstr me , die z giges Lesen verhindert und das ber viele, viele Seiten Erst ab der Mitte, also nach etwa 200 Seiten, wurde es zwar besser im Sinne von langsam klarer, welche Personen zentraler sind und welche nur Beifutter Auch sowas wie eine Handlung ist erkennbar view spoiler die auf den letzten Seiten u erst plump endet hide spoiler Dennoch vermochte mich der Roman insgesam Ein m hsamer Start, Personen, Zeiten und Orte durcheinander in einer Form viele Klammern, zum Teil Gedankenstr me , die z giges Lesen verhindert und das ber viele, viele Seiten Erst ab der Mitte, also nach etwa 200 Seiten, wurde es zwar besser im Sinne von langsam klarer, welche Personen zentraler sind und welche nur Beifutter Auch sowas wie eine Handlung ist erkennbar view spoiler die auf den letzten Seiten u erst plump endet hide spoiler Dennoch vermochte mich der Roman insgesamt nicht zu berzeugen, weil vor allem inhaltlich zu wenig transportiert wird, trotz der vielen Gedankenstr me Es bleibt oberfl chlich sogar im tiefen Sinnieren und wenn dann gar die Tochter dem Vater erkl rt, wie die Kunstproduktion einer modernen K nstlerin zu verstehen seien, dann kriegt man damit als Leser zugleich eine Lesart f r den Roman an die Hand Zu sp t zu diesem Zeitpunkt, denn soweit ist man inzwischen selbst gekommen Insgesamt bleibt bei mir ein Gef hl von diffuse Befindlichkeiten von Gesch ftsmenschen , die sehr eindimensional gezeigt werden, trotz oder gerade wegen ihrer Vergangenheit Eine echte Auseinandersetzung mit der einer besseren Welt findet nicht statt Noch nicht mal bei dem, der die Liebe wiederentdeckt hat GlobalisierungIn einer kapitalistischen Welt laufen die Gesch fte auch nicht immer rund In einer solchen Welt k nnen die wirtschaftlichen Grundlagen von Einzelpersonen mal ins Wanken geraten M glicherweise gibt es dann Hilfsangebote von anderen, doch ist es ratsam diese anzunehmen Vielleicht geht es genau um diese Frage bei der Begegnung von Jochen Brockmann mit Sylvester Lee Fleming Lee steht f r den amerikanischen General nicht dass es zu Verwechslungen kommt Was macht ein gutes Buch au GlobalisierungIn einer kapitalistischen Welt laufen die Gesch fte auch nicht immer rund In einer solchen Welt k nnen die wirtschaftlichen Grundlagen von Einzelpersonen mal ins Wanken geraten M glicherweise gibt es dann Hilfsangebote von anderen, doch ist es ratsam diese anzunehmen Vielleicht geht es genau um diese Frage bei der Begegnung von Jochen Brockmann mit Sylvester Lee Fleming Lee steht f r den amerikanischen General nicht dass es zu Verwechslungen kommt Was macht ein gutes Buch aus Mit Freude und Erwartung begibt man sich an die Lekt re dieses hochdekorierten und hochgelobten Autors Schlie lich hat man gerade unter den Preisverd chtigen schon h ufiger besonders herausragende Werke gefunden, die interessante Themen in fesselnden Worten bearbeitet haben Die vielleicht einen anderen Blickwinkel dargestellt haben oder ein Thema besser erkl rten als es ein trockenes Sachbuch verm chte Dann meint man, seinen Horizont erweitert zu haben und dabei noch etwas gelernt zu haben Wenn dann das Ganze noch in eine packende Story gekleidet ist, was will man mehr Manchmal ist es jedoch leider so, dass gerade wenn die Kritik mit Lob bersch ttet, der einfache Leser etwas ratlos wird Was ist denn dann das Thema eines Buches Wo ist denn die berauschende Sprache Wieso hat man ber Seiten die Abs tze vergessen Wo ist die Geschichte, die interessieren k nnte Bestimmt hat sich der Autor viele Gedanken gemacht, lange an seinen S tzen gefeilt und mit besten Gewissen die Ansicht vertreten, dass dieses das Beste ist, mit genau den Worten ausgedr ckt, die er gew hlt hat und auch w hlen wollte Doch leider hilft auch die herausragendste Besprechung der Feuilletons nicht, wenn eine Geschichte am Leser vorbeigeht Die besten B cher sollten doch die sein, die sowohl Kritiker als auch Leser begeistern Zwar kann man vielleicht sagen, wenn das nicht klappt, ist einfach der Leser zu dumm Was aber, wenn dieser sich durchaus durch so manche Klassiker oder Werke von Nobelpreistr gern mit Begeisterung gelesen hat und gerade hier entnervt anf ngt quer zu lesen Eine abschlie ende Entscheidung kann von einem Einzelnen sicher nicht getroffen werden Dieser Einzelne muss hier aber sagen, f r mich war es nichts Man k mpft sich durch die ersten 230 Seiten durch, in der Hoffnung, dass die zweite H lfte eine wirkm chtige Botschaft bermittelt W hrend die Handlung die Hauptrolle vom blo en Gedankenfluss bernimmt, bleibt der Sinn tief zwischen den Zeilen verborgen Das ist nicht unbedingt schlimm, doch man wird mit dem dumpfen Gef hl gelassen, dass der Sinn gar nicht zum Vorschein kommt Den dritten Stern verleihe ich, weil der Mangel an Sinn oder bergeordneten Botschaften eigentlich der Wirklichkeit ent Man k mpft sich durch die ersten 230 Seiten durch, in der Hoffnung, dass die zweite H lfte eine wirkm chtige Botschaft bermittelt W hrend die Handlung die Hauptrolle vom blo en Gedankenfluss bernimmt, bleibt der Sinn tief zwischen den Zeilen verborgen Das ist nicht unbedingt schlimm, doch man wird mit dem dumpfen Gef hl gelassen, dass der Sinn gar nicht zum Vorschein kommt Den dritten Stern verleihe ich, weil der Mangel an Sinn oder bergeordneten Botschaften eigentlich der Wirklichkeit entspricht Wir alle leben blo Ab und an denken wir auch Himmel, hatte ich Probleme mit diesem Buch Dreimal habe ich angefangen und war kurz davor, es endg ltig zur Seite zu legen Doch beim letzten Versuch begann ich, es mir selbst laut vorzulesen ber 50 Seiten und dann war ich drin Endlose S tze, die kein Ende haben und immer weiter f hren Keine echte Handlung, vielmehr Gedanken, Erinnerungen und Ortsbeschreibungen der jeweiligen Personen, die zahlreich immer wieder wechseln, wobei zwei M nner sich als Hauptfiguren herausbilden Durch das l Himmel, hatte ich Probleme mit diesem Buch Dreimal habe ich angefangen und war kurz davor, es endg ltig zur Seite zu legen Doch beim letzten Versuch begann ich, es mir selbst laut vorzulesen ber 50 Seiten und dann war ich drin Endlose S tze, die kein Ende haben und immer weiter f hren Keine echte Handlung, vielmehr Gedanken, Erinnerungen und Ortsbeschreibungen der jeweiligen Personen, die zahlreich immer wieder wechseln, wobei zwei M nner sich als Hauptfiguren herausbilden Durch das laute Lesen entwickelte ich ein Gef hl f r diesen Stil, der sich mir in den meisten F llen als Selbstgespr che darstellte, die doch meist auch so ablaufen sprunghaft, unvollst ndig, selten stringend an einem roten Faden entlang Als leicht zu lesen empfand ich es zwar noch immer nicht, doch ich konnte diesen Gedankenfl ssen nun wesentlich besser folgen als zuvor.Was die Personen in diesem Buch verbindet, ist der R ckblick in ihre jeweilige Vergangenheit, die gepr gt waren von Idealen, Utopien, revolution ren Ideen und dem Blick auf ihr Leben jetzt Was ist geblieben von damals Warum Oder besser Warum nicht Auch die beiden Hauptfiguren, Jochen und Sylvester, erfolgreiche Gesch ftsm nner, besch ftigen sich damit auf ihre jeweils eigene Weise Sylvester ist der abgebr htere der Beiden, der der Vergangenheit nur wenig Aufmerksamkeit schenkt und stets nur das beste Gesch ft sucht F r ihr folgt das Leben einem vorgegebenen Plan Doch immer wieder tr umt er von der Studentin Allison, der er als junger Mann begegnete und die ihn mit ihren politischen Aktionen nachhaltig beeindruckte Jochen hingegen, der sich in einer Umbruchphase befindet, beschleichen dagegen wiederholt Zweifel an seinem Tun Wer wei , wo man angekommen w re, h tte man vor allen Entscheidungen eine M nze geworfen und sich ohne berlegung jedes Mal der Wilk r von Kopf oder Zahl unterworfen, Mit sich im Reinen sind lediglich die, die ihren Vorstellungen und Tr umen mehr oder weniger treu geblieben sind, auch wenn Geld in deren Leben keine unwichtige Rolle spielt.Auch wenn es sehr gew hnungsbed rftig und anstrengend zu lesen ist, vermittelt dieser besondere Schreibstil einen glaubw rdigen Einblick in die Gedankenwelt des Romanpersonals Dass Karriere und Erfolg allein einem Leben nicht unbedingt Sinn verleihen, wusste man vermutlich schon vor dem Lesen, doch wird es einem hier nochmals berzeugend vor Augen gef hrt Rambling, confusing, ineffectual I really thought it was a poor effort Too many characters, too long sentences, too little insight If this was one of the better books published in Germany, then the standard is pretty low. I ve never read Ulysses I ve had it on my shelves for 35 years, tried it two times long ago, gave up Alas, I still don t have my Homer ready enough to dare it again And I don t know Dublin, much less the Dublin of its time And I don t live at the beginning of the 20th century And I have read Vargas Llosa s Green House and I have deeply enjoyed it, even though it is intricatly complex, willingfully made so by its author, by mixing storylines 50 years apart It took me a third of the b I ve never read Ulysses I ve had it on my shelves for 35 years, tried it two times long ago, gave up Alas, I still don t have my Homer ready enough to dare it again And I don t know Dublin, much less the Dublin of its time And I don t live at the beginning of the 20th century And I have read Vargas Llosa s Green House and I have deeply enjoyed it, even though it is intricatly complex, willingfully made so by its author, by mixing storylines 50 years apart It took me a third of the book to figure out what happens when.Yes, this is one of those books It is sprawling, it has two, three main characters and a never ending array of supports, it is written as streams of consciousness, sometimes in linear temporal order, sometimes as voices from the past You don t need ancient mythology to enjoy it though This is a book about my own generation The characters in this book are 50 , my own age now, some years older in 2006, the year the book is set in They all have experienced the downfall of the Left, the rise of a globalized economy I know those people, I have all the context.Peltzer does not give answers He does not judge, he does not prescribe a way to cope with the mess we re in, he just shows how we live, and he does this with breathtaking mastery It s up to you to draw conclusions I don t know why, but this book is not only remarkably enjoyable, it is also very easily readable Just free your mind, dive in and go with the flow Every book must end, and this book certainly ends in an unforseen way I have seen this book labelled as hard to read, as a toil, but nothing could be farther from my experience I wish it could have gone on, I wish I could have spenttime in it, and there s hardly anythingpraiseworthy to be said about a work of art Of all the books in German language that I ve read, this is probably my favorite in a long, long time I am glad that books like these are still written and still find their readership Zu meinem Fazit siehe Rezension von Melanie Goetz und meinen Kommentar dort. *Download Book ↿ Das bessere Leben ☠ Ulrich Peltzer hat einen gro en Zeitroman geschrieben Was h lt unsere undurchschaubare Welt zusammen Tr ume, Geldstr me, Gott oder der Teufel ImJahrhundert diskutierten, lebten und k mpften junge Menschen an amerikanischen Universit ten, in Frankfurt und Moskau f r eine gerechte Ordnung, f r eine bessere Zukunft Doch die Utopien sind in Terror umgeschlagen Wir leben in einer radikal kapitalistischen Welt, unsere Gegenwart scheint undurchschaubar Was ist aus unseren Utopien, Sehns chten und Tr umen geworden Aus ehemaligen Revolution ren sind Manager geworden, Akteure der Wirtschaft Sie sind involviert in globale Gesch fte zwischen Mailand, S damerika und China, ihre Deals sind dubios Haben sie alles verraten Was hei t es heute in dieser Welt, gut zu leben Was w re das bessere Leben Jochen Brockmann ist erfolgreicher Sales Manager, doch er verstrickt sich in ein abst rzendes System Die Bank gibt keinen Kredit mehr, Indonesien investiert nicht, es bieten sich die Chinesen an Sylvester Lee Fleming ist ein skrupelloser Gesch ftemacher, Finanz Investor und Risiko Berater Er erscheint, als Retter, Verf hrer und Versucher Ist er ein Abgesandter des Teufels oder nur ein Psycho Er kreuzt Brockmanns Weg Ist das Zufall oder Plan Ein philosophischer Roman, ein metaphysischer Thriller ber dasJahrhundert und die Gespenster der Vergangenheit